Hauptprogramm

Das Hauptprogramm besteht aus drei Konzerten im Fools Theater im "Kultur im Oberbräu".

18. Oktober, 20.00 Uhr: Alice Viola & The Shades

Fusion: Jazz, Nu Soul, R&B

Alice Viola ist eine italienische Sängerin und Komponistin.  Die Live-Auftritte verbinden die beeindruckende Musikalität ihres Quintetts mit der souligen, agilen Stimme und ihrer Kunst der Improvisation. Diese stellte sie bereits auf den Bühnen von New York, Montreal und Rom unter Beweis. Die Darbietung ihres sehr persönlichen Albums "A Long Trip" nimmt den Zuhörer mit auf eine eindrucksvolle musikalische Reise - eben die Erzählung ihrer persönlichen wie künstlerischen Entwicklung in den letzten Jahren. 

Alice Viola- Gesang

Rene Haderer- E-Bass, Kontrabass

Chris Stoeger - Schlagzeug

Diego Riedemann- Gitarre

Timothee Mille- Keyboards, Synthesizer

Website Alice Viola

Facebook Alice Viola

Alice Viola & The Shades: Medley

19. Oktober, 20.00 Uhr: Yeni Toro Y Su Afroson

Latin Jazz aus Kuba

Um die großartige und charismatische Sängerin und Komponistin Yeni Toro aus Havanna hat sich eine ganz besondere Band geformt, der es gelingt mit viel Hingabe und Erfahrung einen Sound zu entwickeln, der die Wurzeln dieser Musik respektiert und gleichzeitig mit viel Kreativität und Spielwitz ein eigenes, sehr hörenswertes und sehenswertes Statement setzt.
Die Grenzen von Son, Salsa, Rumba , Afro , Jazz und Timba verschmelzen und es entsteht eine sehr farbenfrohe Musik, die sich von lyrischen und poetischen Momenten immer wieder zu euphorischen und mitreißenden Höhepunkten schraubt.

Yeni Toro - Gesang
Marco Duque - Piano
Django - Bass
Yohandy Acosta Montalban - Saxofon, Percussion
Boris von Johnson - Schlagzeug, Percussion
Rafael Tey - Conga, Percussion

Website Yeni Toro

Facebook Yeni Toro Y Su Afroson

Yeni Toro Y Su Afroson: Cuban Dream

20. Oktober, 20.00 Uhr: Tenor Steps

All That Jazz

Jazz? Ja, aber in allen Spielarten, die Spaß machen. Da kommt Funk zu Blues, Swing zu Latin und Groove zu Groove. Die neue Besetzung mixt ungeniert alles, was Spaß macht zu einem kochenden, brodelnden Ganzen. Ob das noch Jazz ist, muss dabei niemanden interessieren, denn die Labels, die man Musik anheftet sind nicht mehr wert als die Buchstaben aus denen sie bestehen.

Tatsache ist, dass die Zuhörer sich bei alledem prächtig amüsieren, denn ruhig halten kann sich bei diesem intensiven Mix keiner.

Die Musiker sind allesamt Routiniers, old cats, denen keine Stilrichtung fremd ist und die hier einfach nur das tun, was ihnen Freude macht. Das merkt man, denn Spaß und Lockerheit sind Garanten für Energie.

Michael Außerbauer, Bandleader, Saxophonist und Sänger, hat mit so ziemlich allem gespielt, was seit den 80ern Rang und Namen hatte und hat. Martin Thalhammer am Bass ist Mr. Groove persönlich, Stefan Weiland an der Gitarre bringt es irgendwie fertig, zwischen Django Reinhardt und Rory Gallagher zu stehen und Ralph Ausserbauer am Drumkit schafft es immer wieder, dem Ganzen Eleganz und Drive hinzuzufügen.

Und da ist noch Alexander Samimi an den Tasten. Eloquent, wuchtig, präzise und voller Spielfreude.

Zudem wir die Band speziell in Holzkirchen noch einen Überraschungsgast präsentieren.

Jazz? Ja, aber ganz anders.

Website Tenor Steps

Tenor Steps auf Facebook

Tenor Steps: Spider´s Jump

Erlöse

Die Erlöse fließen in ein Jugendprojekt der Bienenfreunde Oberland e.V

Veranstalter